Die ewige Treuefrage

 

treue-partnerschaft-handyortungMenschen lassen sich hervorragend mit ihren Ängsten lenken und aus diesem Grund verwundert es auch nicht, wenn man die außergewöhnlichsten Methoden dazu benutzt die Treue in einer Partnerschaft zu testen. Eine dieser Methoden ist das Prüfen der Treue durch die Handyortung. Dazu muss der Partner einer Handyortung erst einmal einwilligen und anschließend kann dieser, bzw. sein Handy geortet werden. Ob dies wirklich etwas bringt und wie man eine solche Handyortung – auch kostenfrei – durchführen kann wird im folgendem Ratgeber Handyortung des Partners aufgeklärt.

 

Wo man den Partner über sein Mobiltelefon lozieren kann

 

Portale, die eine Handyortung ermöglichen gibt es im Internet mittlerweile zuhauf. Sie sind aber einfach und bringen zahlreiche Funktionen mit, die dabei helfen den Partner aber auch andere Personen genau im Auge zu behalten und zu kontrollieren. Meistens sind diese Portale kostenpflichtig. Viele bieten aber auch eine kostenlose Testphase damit man sieht, wie solch eine Handyortung gratis abläuft und diese testen kann. Die Probelaufzeit läuft meist 14 Tage und ist Bestandteil des Fernabsatzgesetzes. Innerhalb dieser Probezeit müsste man den Service kündigen, wenn man nicht weiter Gebrauch davon machen möchte.

 

 

Die kostenlose Alternative – Google Latitude

 

Google Latitude ist ein kostenfreies soziales Netzwerk bei dem sich jeder anmelden kann. Es basiert vollkommen auf der Handyortung und ist eigentlich dazu gedacht geodetische Informationen mit seinen Freunden zu teilen. Die Position der Menschen in seiner Kontaktliste kann man jederzeit einsehen, sofern ihr Handy eingeschaltet ist. Genau das Gleiche kann man auch mit seinem Partner machen, wenn er sich dort anmeldet. Die Handyortung kann dabei andauernd durchgeführt werden und ist jederzeit kostenlos. Dabei sollte die kostenlose Handyortung illegal nicht durchgeführt werden. Finanziert wird dieser Service durch Werbeeinnahmen, die Google durch die Benutzer der Plattform einnimmt. Eine wirklich hervorragende und vor allem kostenlose Handyortung die fast alle Funktionen eines Bezahlservices abdeckt.

 

 

Wieso Bezahlservices besser sein können

 

Bei den kostenlosen Alternativen hinsichtlich der Handyortung fragt man sich, wieso man überhaupt einen Bezahlservice nutzen sollte. Bezahlservices bieten viele weitere Optionen, welche von den kostenfreien Alternativen nicht angeboten werden wie beispielsweise eine umfangreiche GPS Handyortung. So ist die Ortung um einiges genauer und man kann sich aufzeichnen lassen, wo das Handy überall war, auch wenn man nicht vor dem Computer sitzt und einstellen, dass man alarmiert wird, falls das Handy in eine vordefinierte Zone gelangt, wo eine potenzielle Gefahr, wie beispielsweise der Exfreund oder die Exfreundin wohnt. Auf diese Weise kann man blitzschnell reagieren, zum Partner fahren und schauen, was los ist und ob dieser treu ist.

 

 

Die Beziehung nicht aufs Spiel setzen

 

Durch das ständige Kontrollieren des Partners kann es sein, dass dieser sich in seiner Freiheit eingeschränkt fühlt und irgendwann soetwas nicht möchte, was eigentlich immer so ist, wenn man ein fremdes Handy orten möchte. Diese Aussage kann dazu führen, dass der andere Partner wiederum misstrauisch wird und sich fragt, warum das so ist. Einige Leute können auch zu Control Freaks werden und ihren Partner andauernd verfolgen und hinterfragen. Solch ein Verhalten kann die Beziehung sehr belasten und dazu führen, dass sie beendet wird. Besser ist es da unter Umständen dem Partner zu vertrauen, damit die Beziehung harmonischer verläuft.