Programme mit denen man die Handyortung durchführen kann

 

handyortung-programmNormalerweise braucht man für eine Handyortung einen Browser, mit dem man die Adresse des Dienstes aufruft, der die Handyortung anbietet (probieren können Sie dies bei uns und zwar kostenlos). Die Funktionalität der Ortung ist allerdings viel besser, wenn ein Programm zur Handyortung benutzt wird. Die Programme haben auch Funktionen, welche die Handyortung abrunden, wie beispielsweise einen Alarm, der angeht, wenn das Handy einen bestimmten Bereich verlässt oder die geheime Handyortung, die von einem Dieb beispielsweise nicht erkannt werden kann. Wie die Programme funktionieren und was sie bringen erklären wir Ihnen nachfolgend.

 

 

Die Funktionsweise der Programme

 

Im Grunde funktionieren alle Programme zur Handyortung nach dem gleichen Prinzip. Auf dem Handy wird eine App installiert und mit dem Programm auf dem Computer verbunden (dazu ist die Internetleitung notwendig). Anschließend kann man auf dem Computer die Position des Handys auf einer Landkarte sehen. Je nach Programm hat man einen anderen Funktionsumfang. Ist das Programm auf das Orten von seinen Kindern ausgerichtet, kann man definieren, in welchen Fällen man benachrichtig wird. Das Selbe gilt auch für Fuhrparks. Das Programm zur Handyortung berechnet dann gefahrene Kilometer, den Spritverbrauch und sonstige Angaben, so dass man besser planen und organisieren kann.

 

 

Die Kosten der Programme

 

Möchte man eine einfache Handyortung durchführen, kann es sogar sein, dass man dies kostenlos machen kann. Handyhersteller bieten beim Kauf von neuen Geräten spezielle Programme an, mit denen man die Handyortung kostenlos durchführen kann. Benötigt man weitere Funktionen, wie diese, die oben genannt wurden, wird man wohl Geld bezahlen müssen. Die Preise richten sich dabei nach dem Funktionsumfang der Programme. Ortet man seine Kinder ab und zu, dürfte dies nicht so teuer sein. Verwaltet man mit dem Programm aber seinen Fuhrpark, wird man einige tausend Euro bezahlen müssen, wobei die Handyortung nur einen Teil des Gesamtpakets darstellt.

 

 

Spionageprogramme auch im Repertoire

 

Neben den guten Programmen zur Handyortung gibt es auch Spionageprogramme, die angeblich zur Sicherheit auf dem eigenen Handy dienen sollen, weshalb sie auch frei erhältlich sind. Mit diesen Programmen können fremde Handys aber kinderleicht ausspioniert werden, vorausgesetzt, der Handybesitzer bekommt nichts von der Installation mit. Das Funktionsprinzip ist identisch mit den oben genannten Programmen, doch läuft die Software versteckt und kann auch nicht erkannt oder deaktiviert werden. Diese Programme sind sehr gefährlich und wenn Sie vermuten, dass irgendjemand bei Ihnen solch ein Programm installiert hat, sollten Sie Ihr Handy unbedingt zu einem Spezialisten schicken, der das Handy für Sie unter die Lupe nimmt.

 

 

Das richtige Programm finden

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Programm für die Handyortung sind, sollten Sie wissen, für welchen Zweck Sie dieses Programm benötigen. Auf diese Weise können Sie die Kosten für die Handyortung niedrig halten und trotzdem eine große Funktionsvielfalt genießen. Bevor Sie sich ein Programm herunterladen, sollten Sie auch prüfen, ob das Programm gut ist. Oft verbirgt sich hinter so einem Programm ein Trojaner, der Ihr Handy beschattet. Kundenmeinungen im Internet werden Ihnen weiterhelfen und falls Sie nichts Adäquates finden können, dann benutzen Sie unsere Handyortung. Sie ist in der Probezeit kostenfrei und kostet anschließend auch nicht viel – und sie ist sicher.