Handyortung ohne Registrierung – Mythos oder Wahrheit?

 

handyortung-ohne-registrierungWenn es zu einer Handyortung kommt, kann diese nicht ohne Registrierung ausgeführt werden. Diese muss bei einem Anbieter vor der eigentlichen Handyortung ausgeführt werden. Während der Registrierung müssen sämtliche persönlichen Daten ausgefüllt werden, wie Name und Adresse. Dies dient dazu Missbrauchsfällen vorzubeugen und im Falle eines Missbrauchs genau die Person feststellen zu können, welche die Handyortung ausgeführt hat. Im Regelfall funktioniert das ganz gut, aber in einigen Situationen kann dieser Sicherheitsmechanismus umgangen werden, so dass die Handyortung ohne Registrierung durchaus möglich wird. Wir sagen Ihnen, wie die Handyortung ohne Registrierung funktioniert.

 

Die Angabe falscher Daten

 

Wer eine Handyortung ohne Registrierung durchführen möchte und dabei nicht ertappt werden will, wird bei der Registrierung falsche Daten eingeben. Die meisten Dienste für die Handyortung (wie auch wir es sind) versenden daraufhin eine Anfrage SMS an die Handynummer, die bei der Registrierung angegeben wurde. Nachdem diese beantwortet wird, kann die Handyortung auch ohne Weiteres durchgeführt werden. Dem Täter kann in einigen Fällen dennoch auf die Schliche gekommen werden. Bei der Anmeldung wird nämlich auch die IP Adresse vermerkt, die exakt zu einem Computer zurückführt, der zu dieser Zeit online war. Die Täter benutzen deswegen oft öffentliche Internetzugänge oder Proxyserver um die Spur hinter sich zu verwischen. Sie können diese Methode bei uns übrigens auf Ihrem eigenen Handy testen, wenn Sie sich davon überzeugen möchten, und dies völlig kostenlos.

 

Das Nutzen von Apps zur Handyortung

 

Eine weitere Möglichkeit die Handyortung ohne Registrierung durchzuführen ist das Ausnutzen von Handy Apps, welche auf die Handyortung zugreifen. Es betrifft vor allem die Apps, die zur direkten Ortung verwendet werden. Der Täter braucht sie nur auf seinen Namen zu registrieren (unter dem falschen Namen versteht sich) und schon kann er das Handy orten. Dabei kann er jedoch auch erwischt werden, weil die IP Adresse gespeichert wird. Doch genau wie bei der ersten genannten Methode oben, kann er seine Spur verwischen und so bewerkstelligen, dass er ungestraft davon kommt.

 

Portale, die sowas anbieten

 

Vielleicht werden Sie im Internet Portale finden, welche die Handyortung ohne Registrierung anbieten. Dabei müssen überhaupt keine Daten angegeben werden. Auf solche Seiten sollten Sie sich nicht registrieren, da sowas einfach nicht möglich ist. Dabei handelt es sich nur um eine geschickte Methode Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen, weil eine Handyortung überhaupt nicht zu Stande kommt (es ist technisch gesehen nicht möglich, da die Mobilfunkanbieter eine Anmeldung verlangen). Um solche zwielichtigen Seiten sollte man einen hohen Bogen machen. Wenn, dann ist die Handyortung ohne Registrierung nur unter Angabe falscher Daten möglich.

 

Was beachtet werden sollte

 

Die Handyortung ohne Registrierung ist nicht erlaubt und wer ein fremdes Handy ortet muss damit rechnen strafrechtlich belangt zu werden, wenn er beim Vergehen erwischt wird. Die Strafen sind teilweise sehr empfindlich und Auslegungssache des Richters. Unter Umständen kann einem auch eine andere Tat in Tateinheit angerechnet werden und besonders schwere Fälle erwartet als Konsequenz eine Gefängnisstrafe oder eine empfindliche Geldstrafe. Ehe Sie die Handyortung ohne Registrierung durchführen, sollten Sie sich gut überlegen, ob es die ganze Sache überhaupt wert ist.