Die GPS Handyortung – Präzision und Qualität vereint

 

handyortung-gpsDie Handyortung nimmt eine immer größer werdende Rolle in unserem Leben ein und jeder Handybesitzer hat sie mindestens ein Mal benutzt. Da die Handyortung über das GSM Signal schon einige Jahre existiert, Fortschritte jedoch nicht möglich sind, sind die Handyhersteller jetzt zur GPS Handyortung gewechselt. Dabei hat jedes Handy einen kleinen GPS Adapter integriert, der die Kommunikation mit Navigationssatelliten ermöglicht. Mit dieser Methode wird die Handyortung sehr genau und ein Handy lässt sich meist in einem Radius von einem bis drei Metern orten – weltweit und in sehr vielen Fällen ist gar keine Internetleitung nötig.

 

 

Deshalb haben Handys einen GPS Adapter

 

Bei den Anschlägen auf das WTC im Jahre 2001 hat die Regierung der USA beschlossen die Handyhersteller dazu zu bewegen einen GPS Adapter in jedes produzierte Handy einzubauen. Dies soll dazu dienen vermisste oder verschollene Personen in solch einem Notfall besser orten zu können. Die Handyhersteller sind jedoch nicht leer ausgegangen. Mit der GPS Handyortung können viele Sachen bewerkstelligt werden, wie etwa die Navigation auf der Straße oder ortsbezogene Dienste, die auf die Funktionalität des GPS Adapters zugreifen. So hat diese Methode einen praktischen sowie einen spaßigen Nutzen, von dem der Handybesitzer profitiert.

 

 

Was zur Ortung per GPS nötig ist

 

Um eine GPS Handyortung zu ermöglichen, muss man in den Einstellungen des Handys den GPS Adapter aktivieren. Ist dies getan, kann die Ortung theoretisch schon losgehen. Um den Adapter und die Handyortung selbst zu steuern, ist aber noch eine App nötig. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen wie etwa Navigation, soziale Netzwerke oder Sonstiges. Je nachdem, welche Funktion man benötigt, wählt man die entsprechende App aus und installiert sie. Vor der Ortung bestätigt man kurz, dass man einverstanden ist und innerhalb von nur wenigen Sekunden kann man seinen Standort sehen.

 

 

Die Handyortung vom Computer steuern

 

Es ist ganz praktisch, wenn man seine Position auf dem Handy sehen kann. Um das Handy auch orten zu können, wenn man das Handy nicht mehr hat, sollte man die Ortung auch von seinem Computer oder einem anderen internetfähigen Gerät steuern können. Dazu muss eine Software installiert werden, die in der Lage ist mit der App zu kommunizieren. Verschiedene Handyhersteller aber auch private Firmen bieten solche Lösungen mittlerweile an, damit man im Falle eines Diebstahls oder Verlustes das Handy trotzdem noch orten kann. Mit dieser Lösung ist natürlich auch die GPS Handyortung gegeben, weshalb man genau sehen kann, wo das Handy gerade ist.

 

 

Was der ganze Spaß kostet

 

Je nachdem, welchen Anbieter man wählt, kostet die GPS Handyortung Geld. Der Preis hängt letztendlich von der Funktionalität und dem Umfang der Software ab. Einige Handyhersteller bieten ihren Kunden auch eine kostenlose Handyortung an, da die Preise der Handys sehr hoch sind. So hat Samsung beispielsweise kostenlose GPS Handyortung an seine Kunden verteilt, die das Galaxy S4 oder das Note gekauft haben. Andere Hersteller haben nachgezogen und bieten das Selbe. Künftig wird man wohl bei jedem Neukauf eine kostenlose Software erhalten, was sicherlich dazu beitragen wird, dass die Diebstahlsfälle geringer werden und man sorgenfreier mit seinem Handy umgehen kann.