Mit diesen Apps klappt die Handyortung ganz einfach

 

handyortung-appVor einigen Jahren, und auch heute noch, funktioniert die Handyortung über eine Anmeldung bei einem Anbieter im Internet. Dort werden die persönlichen Daten hinterlegt und anschließend wird die Handynummer von dem Handy eingegeben, das geortet werden soll. Nach der Beantwortung der kurzen Anfrage SMS kann man anschließend das Handy über die Weboberfläche orten. Der Ort wird dabei auf einer Landkarte angezeigt. Heutzutage kann man ein Handy auch über eine App orten, die man installieren muss. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Ortung, die wir Ihnen nun etwas näher bringen und erklären möchten.

 

Mit diesen Apps kann man den eigenen Standort feststellen und teilen

 

Zum einen gibt es Apps für Handyortung, die man selbst benutzen kann um sich den Alltag zu erleichtern und um Spaß zu haben. Diese Apps werden auf dem Handy installiert und anschließend kann man beispielsweise sehen, wo man sich gerade befindet und sich zu einem Zielort lotsen lassen. Auch kann man sehen, welche interessanten Orte es in der Nähe gibt und ob sich Freunde irgendwo im Umkreis befinden. Diese Form der Handyortung App wird meist auch in sozialen Netzwerken eingesetzt. Dort kann man seinen Freunden mitteilen, wo man sich gerade befindet um „Likes“ einzuheimsen.

 

Apps zum Schutz vor Diebstahl und Verlust

 

Des Weiteren kann man auch Apps installieren, die im Hintegrund laufen um den Standort von seinem Handy über den Computer festzustellen. Dazu wird meist auch eine Software auf dem Computer installiert, die mit der App kommunizieren kann. Wird das Handy geklaut oder verliert man es, bekommt man die Möglichkeit den Standort festzustellen und es wieder zu erlangen. Diebe können nicht erkennen, ob das Handy geortet wird, weil die App im Hintergrund läuft. Samsung bietet diese Methode am Werk bei seinen Top-Modellen an um den Kunden eine Art der Sicherheit zu gewährleisten.

 

 

Soziale Ortungsnetzwerke

 

Es gibt auch ganze soziale Netzwerke, die auf der Handyortung basieren. So in etwa Google Latitude. Es geht dabei um das Orten und geortet werden. Alle Freunde, die man hinzufügt, kann man jederzeit orten und sie können dies auch mit einem selbst tun. Dazu benötigt man ein Handy, auf dem man Apps installieren kann und das bestenfalls auch über Ortungsfunktionen verfügt, um die Vorgänge zu präzisieren. Möchte man nicht mehr geortet werden, kann man die App einfach schließen, woraufhin den anderen der zuletzt bekannte Aufenthaltsort mitgeteilt wird. Man sollte jedoch aufpassen, dass man nicht allzu leichtsinnig mit seinen Daten umgeht.

 

 

Welches Handy eigentlich benötigt wird

 

Die alten Geräte können leider für die Handyortung App nicht genutzt werden. Man braucht ein Smartphone, das in der Lage ist Apps zu installieren. In der Regel kann dies jedes Windows Phone ab 6.1, Android und Apples iOS in jeder Version. Die dazu gehörigen Apps zur Handyortung kann man sich von Google Play oder dem jeweiligen Market herunterladen. Die Finger lassen sollte man vor Downloads aus nicht offiziellen Quellen, da dort auch andere Personen die Handyortung ausführen könnten, die eigentlich nicht sehen sollten, wo man gerade ist (Spione und Hacker). Beachtet man dies, kann man die Handyortung App gefahrlos benutzen.