In welchen Fällen ist sollten sie unseren Service nutzen?

 

  • Sie können den Aufenthaltsort ihrer Kinder bestimmen und sie so vor Drogen und anderer negativen Einflüssen schützen
  • Sie können sehen, wo sich ihr Partner befindet und ihn somit vor Fehlverhalten in Beziehung prophylaktisch schützen oder zurechtweisen
  • Sie können jetzt Spiel- und Drogensucht ihrer geliebten Mitmenschen aktiv verhindern, indem sie sie frei von Spielotheken oder Lokalitäten zum Drogenkonsum halten
  • Fügen sie ihre Freunde hinzu und sie sehen immer, in welchen Diskotheken und Parties sie sich in der Stadt aufhalten - verpassen sie nie wieder eine Party!
  • Ersatz für einen Privatdetektiv, der hunderte oder gar tausende Euros kosten würde und Ihnen auch nur den jeweiligen Aufenthaltsort einer Person nennen kann

 

So funktioniert unser Service

 

Die Handyortung im Internet gewinnt immer mehr an Popularität, seit dem feststeht, was alles möglich ist. Dabei ist es keine Zauberei und die Funktionsweise ist eher simpel statt kompliziert. Handys können nämlich ohne Probleme geortet werden. Am einfachsten geht das mit der GPS-Funktion. Bei eingeschaltetem GPS lässt sich das Handy mittels Satelliten ausfindig machen. Die Genauigkeit ist dabei unglaublich: Das Handy kann in mit einer Präzision von 1 – 5 Metern geortet werden. Zu vergleichen ist das mit der Navigation via GPS, bei der die aktuelle Position ebenfalls mit Hilfe von Satelliten ermittelt wird. Etwas komplizierter ist es bei dem GSM-Signal. Dabei wird die Signalstärke zu unterschiedlichen Handymasten berechnet. In Ballungsgebieten ist es bis zu 10 Meter genau, auf ländlichen Gebieten kann eine Ortung jedoch in manchen Fällen sehr schwierig sein, vor allem wenn das Signal nur mit einem Handymast in Verbindung steht.

 

 handyortung

 

So bekommt man noch genauere Ergebnisse

 

Wie bereits erwähnt, ist die GSM Handyortung ziemlich ungenau. Deshalb sollte man beim Orten immer GPS einschalten. GPS lässt sich in den Optionen eines Handys einfach aktivieren und wird es zur Ortung verwendet, erhält man sehr genaue Ergebnisse. Mit modernen Smartphones ist eine GSM Ortung aber auch viel genauer. Grund dafür sind die hervorragenden Ortungsoptionen, die mittlerweile zur Verfügung stehen. Dabei wird durch einen integrierten Kompass im Handy der Ort ungefähr festgestellt. Zwischen dem angezeigten und tatsächlichen Aufenthaltsort gibt es zwar immer noch Unterschiede, doch sind diese wesentlich kleiner als bei einer Ortung ohne eingeschaltete Ortungsfunktionen, wie etwa bei einem älteren Handymodell.

 

Ist das nicht illegal?

 

Viele Menschen sind der Meinung, die Handyortung wäre eine illegale Angelegenheit, was allerdings nicht wahr ist. Gerne wird die Ortung von Mobiltelefonen nämlich mit der Personenortung verwechselt, die für den Normalanwender illegal ist. Sobald die Erlaubnis zur Ortung eines Handys vorliegt (des eigenen oder eines Fremden), ist das Orten von Handys natürlich erlaubt. Sehr oft wird sie aber missbraucht, nämlich dann, wenn ein fremdes Handy zu einer Handyortung angemeldet wird und die Ortung dann durchgeführt wird. Oft passiert das zwischen Partnern, weil diese ihre Handys unbeaufsichtigt liegen lassen und der Partner in einem unbemerkten Augenblick die Anmeldung einfach durchführt. Dies ist natürlich nicht erlaubt. Geschieht aber sehr oft.

 

 illegale-handyortung

 

Wer zur Handyortung berechtigt ist

 

Zu einer Handyortung ist jeder berechtigt, der eine Erlaubnis des Handybesitzers hat. Diese kann man mit einer Anfrage einholen, wenn man das Handy zur Ortung anmeldet. Die Anfrage wird der zu ortenden Person direkt per SMS oder über das Internet auf das Handy geschickt. Sobald die Person positiv auf diese Anfrage antwortet, kann die Handyortung ausgeführt werden. Anders sieht es aus, wenn man vermisst wird, weil etwa etwas Schlimmes passiert ist, oder falls man flüchtig ist. Die Polizei oder ein Rettungsdienst ist in diesem Fall berechtigt eine Handyortung ohne Zustimmung durchzuführen um eingreifen zu können. Die Methoden der Polizei erlauben beispielsweise auch, dass ein ausgeschaltetes Handy geortet werden kann, da sehr fortgeschrittene Technologien zum Einsatz kommen, die dem Normalbenutzer natürlich nicht zur Verfügung stehen.

 

Welche Handys für eine Ortung geeignet sind

 

Im Prinzip ist absolut jedes Handy für eine Handyortung geeignet. Voraussetzungen dabei sind, dass das Handy eingeschaltet ist und über eine SIM Karte verfügt, da die Ortung ja am Mobilfunksignal durchgeführt wird. Noch effizienter und genauer ist natürlich die Ortung über GPS über eine kostenlose Handyortung. Dazu braucht das Handy, bzw. das Smartphone neben einer SIM Karte auch einen GPS Adapter, was bei den neusten Handys aber zu 99 Prozent der Fall ist. Ob ein Smartphone über den benötigten Adapter verfügt, kann in der Anleitung oder auf der Verpackung des Handys erfahren werden. Der GPS Adapter muss auch unter den Einstellungen eingeschaltet werden, ehe er funktioniert.

 

handys-fur-handyortung

Ursprüngliche Anwendungsgebiete

 

Die Handyortung wurde damals ins Leben gerufen um Diebe zu fassen oder vermisste Personen ausfindig zu machen. Es war ein kompliziertes und relativ ungenaues Verfahren. Heutzutage ist GPS fast auf jedem Handy verfügbar. Dieser Vorteil schafft die Basis für viele Anwendungsgebiete. Man kann natürlich noch immer sein geklautes Handy oder vermisste Personen orten. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Kontrolle seiner Kinder. So können die Mobiltelefone in Ortungsdiensten im Internet eingetragen werden um jederzeit die Position seines Kindes erfahren zu können. Im Notfall weiß man, wo es sich befindet. Auch die Anwendung in den Social Networks wie Google Latitude oder MobileSpy hat zugenommen. Auf diesen Portalen kann man sich anmelden und neue Bekanntschaften schließen oder aber vorhandene Bekanntschaften zu seiner Freundesliste hinzufügen. Da beide genannten Dienste die Ortung via GPS unterstützen, kann man den Bekannten seine genaue Position anhand einer Landkarte mitteilen, sofern man GPS auf seinem Handy aktiviert hat. Außerdem kann man auch die Orte beschreiben, die man besucht. Andere Communitymitglieder können diese Informationen anschließend sehen und eventuell selbst einen Abstecher dorthin machen. Zur Legalität der Handyortung sehen Sie bitte unseren Artikel Handy orten kostenlos – Handyortung ohne Zustimmung ein.

 

 handyortung

 

Die Funktionsweise der Communities

 

Nachdem man sich bei den Communitys angemeldet hat, kann man – wie bereits erwähnt – anderen Communitymitgliedern seine Position auf einer Landkarte anzeigen lassen und Informationen über Orte und Locations teilen. Natürlich ist es umgekehrt möglich die Position seiner Freunde zu erfahren und Informationen über Orte zu lesen, welche sie besucht haben. Auf diese Weise kann man Erfahrungen austauschen und anhand der Informationen etwa, sofern man einen unbekannten Ort besucht, Einiges über diesen herausfinden.

 

google-latitude-handyortung

 

 

Selbstverständlich ist es nicht möglich von allen Communitymitgliedern gefunden zu werden, sonst wäre die Privatsphäre mehr als eingeschränkt. Generell können ausschließlich die Freunde, welche der Buddyliste hinzugefügt wurden, die exakte Position herausfinden, sofern man diese mit ihnen teilen möchte. Fremde Communitymitglieder haben keine Chance die wirklich exakte Position zu ermitteln, weil die Position auch bei maximaler Verfügbarkeit aus Sicherheitsgründen nur wage angezeigt wird (Stadt, Stadtteil). Wenn man gar keine Lust mehr haben sollte die Position zu teilen, kann man natürlich auch die Einsicht komplett blockieren oder einfach den Dienst auf seinem Handy beenden, bzw.  GPS deaktivieren.

 

Wann und wieso unser Service kostenlos ist

 

Die Ortung von Handys kostet in der Regel eine monatliche Grundgebühr oder einen Pauschalbetrag mit inkludierten Ortungen. Auch bei Kostenloshandyorten.de ist dies der Fall, mit dem Unterschied, dass man Gebrauch vom Fernabsatzgesetz machen kann, das den Verbraucher schützt. In dem Fall bekommt man ein zweiwöchiges gesetzlich geregeltes Rücktrittsrecht. Im Klartext bedeutet dies, dass man einfach den Dienst innerhalb von zwei Wochen nach Abschluss kündigt und man nichts zahlen muss. Alle Ortungen, die man durchgeführt hat, sind in dem Fall kostenlos. So bekommt man die Chance kostenlos eine Ortung durchzuführen ohne etwas zu bezahlen, was praktisch ist, wenn man sich von den zahlreichen Vorteilen einer Ortung von Mobiltelefonen selbst überzeugen möchte um zu sehen, wie sie und ob sie funktioniert. Wenn einem der Service gefällt und die Ortungen gut klappen, kann man natürlich auch weiterhin beim Service bleiben. Anstatt zu kündigen, tut man in dem Fall nichts.

 

kostenlose-handyortung

 

 

Nur mit Stop Code kostenlos

 

Ihr könnt eine kostenlose Handyortung durchführen, indem ihr oben auf den Button „Jetzt Kostenlos Handy Orten“ drückt. Ihr werdet dann auf eine Seite weitergeleitet bei der ihr die Handynummer eingeben müsst. Ist dies getan, drückt ihr auf weiter und eine SMS mit einem Freischalt Code wird auf das Handy gesendet. Im weiteren Registrierungsverlauf müsst ihr diesen Freigabecode eingeben und das war es dann auch schon. Ab sofort könnt ihr das angemeldete Handy orten. Wenn ihr ein fremdes Handy anmelden möchtet, müsst ihr den Empfänger bitten euch den übermittelten Code zu geben, da eine Erlaubnis sonst nicht vorliegt und die Ortung dementsprechend nicht ausgeführt werden kann. Wenn ihr nun den Dienst innerhalb von 14 Tagen kündigt (Fernabsatzgesetz), bleibt er kostenlos. Ideal um die Handyortung mal auszuprobieren und um sie näher kennen zu lernen.

 

 handyortung-ausfuhren

 

Selbt mitmachen?

 

Nichts leichter als das! Am einfachsten ist es, wenn man sich Google Latitude oder MobileSpy herunterlädt, die Anwendung auf seinem Handy installiert und sich registriert. Nach der Anmeldung ist nichts weiter nötig, außer Freunde und Bekannte zu finden und der Buddyliste hinzuzufügen. Auch Unbekannte können hinzugefügt werden. Dabei sollte man allerdings genau aufpassen, da diese die Position immer mitverfolgen können! Natürlich sollte GPS auf dem Handy aktiviert sein. Die Aktivierung kann in den handyeigenen Einstellungen vorgenommen werden und ist meistens unter den Verbindungseinstellungen oder den Drahtlosnetzwerken zu finden.